Visit our site  

Südafrika’s Küche

 

Lieben Sie südafrikanische Küche ?

 

Die  Südafrikaner essen gerne und es gibt viele leckere Gerichte.

In Kwa-Zulu-Natal, speziell in der Umgebung von Durban, hat sich die inidische Bevölkerung angesiedelt. Curry Gerichte wie Tandoori Huhn, Curryfleisch, und Samosas gibt es hier.

Die Karoo, das Herz Südafrikas, ist für seine leckeren Lammgerichte, wie zum Beispiel dem Waterblommetjie Bredie (Hammelfleischeintopf mit Wasserlilienknospen) bekannt. Gelber Reis mit Rosinen und gebackene Süsskartoffeln dürfen dabei nicht fehlen. In den nördlichen Provinzen des Landes ist Maismehl ein Grundnahrungsmittel. Für Abwechslung sorgen auch Mais, gelb und braun, wie auch Sorghum Brei.

Köstlichkeiten gibt es viele: Potjekos aus dem dreibeinigen gusseisernen Topf, Eintopf mit Geflügel, Rind, Schwein, Lamm, Wild mit Gemüse und auch Obst oder auch nur als Gemüseeintopf gekocht. Als Reisesnack oder auch als Beilage zum Sundowner gibt es Biltong, in Streifen geschittenes, luftgetrocknetes Rind oder Wildfleisch.

Was wäre Südafrika ohne seinen traditionellen Braai, das südafrikanische Grillen. Es kommt alles auf den Grill was nur gegrillt werden kann. Alle Fleischsorten, auch als Frikadellen verarbeitet, Fleisch- und Gemüse Sosaties (Schaschlik Spiesse). Die Boerwors, aufgedrehte südafrikanische Bratwurst, darf dabei nicht fehlen. Dazu werden verschiedene Salate, Curry-Bohnen, oder auch Pap (Maisbrei) mit Shakalaka (scharfe Tomaten-Zwiebelsosse) gereicht.

Typische Süssspeisen sind Koeksisters (geflochtenen Teigteilchen in Sirup getaucht), Pflaumenpudding, und Melktart (Milchkuchen). Dazu gibt es Kaffee und Tee.

Das pearls of africa Team stellt Ihnen eine Auswahl von südafrikanischen Rezepten zum Nachkochen vor.

Viel Spass und Guten Appetit!