Visit our site  

Die Mpumalanga Provinz

Mpumalanga (Ort der aufgehenden Sonne) zeichnet sich durch das ruhigere Leben seiner Bevölkerung aus. Die im Osten Südafrikas gelegene Provinz ist für die malerischen Landschaften, ihre Geschichte, die Kultur ihrer Einwohner und die Wildreservate bekannt. Das Flair der alten Minenstädte und die faszinierende Stille der Naturreservate unterstreichen diese Atmosphäre.

 

Mpumalanga - Ort der aufgehenden Sonne

 

Dullstroom, bekannt als Ort zum Forellenfischen, 260 km westlich von Johannesburg, liegt auf dem Weg zum Kruger National Park. In der Umgebung gibt es mehr als 40 Lodges und B&Bs.
Genießen Sie die spektakulären Aussichten des Long Tom Pass in Richtung Lydenburg fahrend. Das Highveld (Hochland) fällt vom Drakensberg Escarpment aus über 1000 m auf das östliche Lowveld ab. Es ist eines der schönsten Landschaften Südafrikas.
Erkunden Sie den drittgrößten Canyon der Welt, den Blyde River Canyon, und atmen Sie die Luft der größten angepflanzten Wälder der Erde ein.
God’s Window, Mac Mac Falls und die Bourke’s Luck Potholes sind weitere Attraktionen dieser einmaligen Landschaft.
Einen Einblick in die Zeit des Goldrausches, den dieses Gebiet im
19. Jahrhundert erfasste, bietet Pilgrim’s Rest. Graskop ist ein geschäftiger Ort

mit vielen kuriosen Läden und berühmt für seine Afrika Seide.
Von der Provinzhauptstadt Mbombela (bis 4. Quartal 2009 Nelspruit) in Mpumalanga ist es nicht weit zu den Eingangstoren des Kruger Nationalparks, „Numbi“ und „Malelane“, sowie zur Grenze nach Mosambik in Komatipoort.
In der Nachbarschaft befinden sich die Orte White River und das bezaubernde Goldminenstädchen Baberton. Sabie, weiter im Norden, hat sich zum Ziel der Abenteuerbegeisterten entwickelt.

Etwa 5 km nördlich von Hazyview liegt das Shangana Cultural Village, das speziell für Touristen errichtet wurde. Zu verschiedenen Tageszeiten werden unterschiedliche Darbietungen geboten.
Ein weiterer Höhepunkt im Nordwesten der Provinz Mpumalanga bei Siyabuswa ist die Kunst der dort lebenden Ndebele. Die bunten Farben und streng geometrischen Formen haben einen wesentlichen Teil südafrikanischer Kunst geprägt.