Visit our site  

Gauteng

Gauteng, „Ort des Goldes“, ist ein passender Name für die mit Goldvorkommnissen reiche Provinz. Gauteng hat nur 1,5% der Landesfläche, erwirtschaftet aber mehr als 35% des südafrikanischen Bruttosozialproduktes, wichtiger noch, 10% des Bruttosozialproduktes des gesamten Kontinents. Die Metropolen Johannesburg und Pretoria haben beide ihren eigenen Charakter.

Johannesburg, die Provinzhauptstadt, auch „Egoli“ oder „Jozi“ genannt, ist hektisch und bietet hervorragende Einkaufszentren. Nach dem Shoppen ist es entspannend, auf dem Nelson Mandela Square im Café einen Cappuccino oder Espresso zu genießen.

Die „Nelson Mandela Bridge“, in der Innenstadt Johannesburgs, führt direkt in das neugestaltete Stadtviertel Newtown mit dem Market Theatre, dem African Museum, Restaurants, Straßencafés und einem traditionellen Flohmarkt. „The World of Beer“ gibt Ihnen Einblick in die Geschichte und Herstellung von dem südafrikanischen Bier „Castle Lager“ der „South African Breweries“.

Im Südwesten Johannesburgs liegt Soweto (SOuth WEstern TOwnship), das berühmteste Township der Welt in der Millionen von Menschen zu Hause sind. Einfache Blechhütten stehen hier neben prachtvollen Villen.

Eine geführte „Townshiptour“ gibt Ihnen ungeahnte Einblicke in die Kulturen voller Gegensätze. Weitere Highlights sind die Straßencafes von Old Melville und Norwood.

Ein Besuch des Cradle of Humankind, ein Unesco-Weltkulturerbe und nur eine Autostunde von Johannesburg und Pretoria entfernt, sollten Sie einplanen.

Pretoria, südafrikanische Verwaltungshauptstadt, 60 Kilometer von Johannesburg entfernt, wirbt mit seinem freundlichen Flair. Die Union Buildings mit den wunderschönen Gartenanlagen überblicken eine Stadt mit der weltweit jüngsten Demokratie.

Pretoria hat sehr viele Museen anzubieten. Vortrekker Monument und Museum, sowie das Paul Kruger House Museum und Freedom Park sind wohl mit die bekanntesten und sie sollten sich Zeit für einen Besuch nehmen. Freedom Park, der „Friedenspark“ entstand zur Erinnerung an all diejenigen, die zum Frieden dieses Landes beigetragen haben.
Ihre Namen sind an der „Wall of Names“ ( Gedenktafel ) verewigt.
Church Square, im Zentrum von Pretoria, mit seinen imposanten Gebäuden und der Paul Kruger Statue sind ebenfalls sehenswert.

Ein Muss für Gartenfreunde ist der Besuch der National Botanical Gardens. 9 km östlich des Stadtzentrums wachsen auf 77 ha rund 20.000 verschiedene Pflanzenarten aus ganz Südafrika.